"Spiel's nochmal Sam"

Woody Allen - Oktober 1998


für Großformat: Bild anklicken

Das Stück

"Spiel's nochmal Sam" wurde 1968 am Broadway uraufgeführt. In Deutschland wurde das Stück am 5. Dezember 1981 zu, ersten Mal aufgeführt. In diesem Stück werden immer wieder Querverbindungen zu dem Filmklassiker "Casablanca" hergestellt, indem es, ebenso wie im Stück, um eine verzwicke Dreiecksbeziehung geht.
Allan Felix, ein Fan alter Filmklassiker, der nur zu gerne in seine eigenen Phantasiewelten abschweift, wurde von seiner Frau verlassen und sucht Beistand bei seinem Freund Dick und dessen Ehefrau Linda. Die beiden versuchen mit wenig Erfolg, eine neue Frau für Allan zu finden. Da Dick immer nur Geschäftliches im Sinn hat, überlässt er es Linda, sich um Allan zu kümmern. Allmählich kommen sich Allan und Linda näher. Dick vermutet unterdessen, dass Linda ein Verhältnis hat und schüttet Allan sein Herz aus. Allan weiß zunächst nicht, wie er regaieren soll, als Dick ihm offenbart, dass er ohne Linda nicht leben kann. Doch Bogey ist immer Herr der Lage ...

Der Autor:

Woody Allen wurde am 1. Dezember 1935 in New York geboren. Er agiert als Autor, Schauspieler und Filmemacher. Er liebt Poker, Schach und Baseball und spielt in der "New Orleans Funeral & Ragtime Band" Klarinette.
Bei dem Namen Woody Allen denkt man unweigerlich an einen eigenwilligen und zuweilen tollpatschigen, neurotischen Stadtmenschen, an eine Person, die eine gewisse Komik in sich birgt. Was davon jedoch Woody Allen's wahrer Identität entspricht und was filmische Illusion ist, ist schwer auszumachen. In Woody Allen's Arbeiten finden sich auch immer autobiographische Elemente wieder, welche jedoch oft nur gedanklich und in Fragmenten seiner eigenen Wirklichkeit entsprechen. Die Komik, die in seinen Arbeiten zum Ausdruck kommt, haftet jedoch an seiner Person selbst. Woody Allen über Komik: "Man kann das nicht herstellen. Das ist ein Talent, mit dem man geboren wird. Wie zum Beispiel Musikalität. Man macht es einfach, man erfindet einfach komische Sachen."


Allan Felix Andreas Gärtner
Bogey Norbert Ebner
Dick Christic Volker Dietrich
Linda Christic Sandra Knollmann
Nancy
Mädchen
Kerstin Altschäffl
Sharon Lake
Vanessa
Simone Backes
Gina
Barbara
Christiane Böggemann
 
Regie Robert Seidl
Bühnentechnikechnik Markus Schwab
Nicole Koers
Lichttechnik Florian Einfalt
Maske Christiane Böggemann
Musik Christian Schnappinger
Plakat Matthias Lidl
Programmheft Sandra Knollmann

drucken   zurück
logo