Spielorte

 

Dachtheater in der Schlossmühle

NTM-Saal Der Saal des Neuen Theaters Mering e.V. (NTM) befindet sich im 4. Stockwerk der Meringer Schlossmühle (Anfahrtsplan). Dazu gehören außerdem ein Schminkraum und ein Lager für Material und Requisiten im Dachgeschoss.

Die Ausstattung des Saals lässt für die Schauspieler und Gäste keine Wünsche offen:

Der Verein ist ständig bemüht, die genutzten Räumlichkeiten weiter zu modernisieren und in Stand zu halten.


Papst-Johannes-Haus

Papst-Johannes-Haus Anlä&ss;lich des Jubiläumswochenendes zum 25-jährigen Bestehen des NTM kehrte der Verein auf seine erste Bühne im Papst-Johannes-Haus zurück.

Bis zum Umzug ins Dachtheater in der Schlossmühle wurden zwischen 1990 und 1998 insgesamt acht Stücke auf der Bühne inszeniert.

Im Papst-Johannes-Haus finden bis zu 200 Zuschauerinnen und Zuschauer Platz. Die Bühne hat eine ideale Höhe für Beleuchtung, Kulissen und Bühnengestaltung und die Akkustik im Saal ist hervorragend.


Meringer Schloss

Schloss In direkter Nachbarschaft zur Schlossmühle, in der sich der Theatersaal befindet, liegt das Meringer Schloss. Es gehört zum Besitz der Familie von Grauvogl.

Diese ermöglichte es uns erstmals im Jahre 2004, den Schlosshof für die Freilichtinszenierung des Stückes "Die Räuber" von Friedrich Schiller zu nutzen.

Auch für die Aufführungen von Lessings "Emilia Galotti", anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des NTM im Jahre 2010, überließ uns Familie von Grauvogl den Schlosshof.

Hierfür bedanken wir uns recht herzlich.

Das Schloss wurde zwischen 1579 und 1596 erbaut. Nach einem Brand im Jahre 1704 wurde es wieder aufgebaut. Charakteristisch sind die beiden Zwiebeltürme an der Hauptfront des Gebäudes.

 


logo