News

 

28.03.2017
Antenne Bayern - Scheine für Vereine

Antenne Bayern lobt mal wieder Geld für Vereine in Bayern aus. Täglich um 7, 12 und 17 Uhr werden jeweils 1.000 Euro ausgespielt. Zudem gibt es beim großen Vereins-Online-Voting nochmal jede Woche 10.000 Euro zu gewinnen!

Und da es auch bei uns immer Neues zu beschaffen oder Altes zu reparieren gibt, hat sich das NTM registriert und hofft auf die Unterstützung der Meringerinnen und Meringer, der Freundinnen und Freunde des NTM bzw. auf die Mitglieder.

Also: Hier externer Link Stimme für das NTM abgeben!


20.03.2017
100 Punkte für das Sams!
Zeitungsartikel Friedberger Allgemeine

Zeitungsartikel Sams Im dritten Teil nach der beliebten Kinderbuchserie geht es um Wunschpunkte, Würstchen und die wahre Liebe. Von Manuela Krämer

Die Erwachsenengruppe des Neuen Theaters Mering (NTM) hat ein rothaariges Kerlchen im Taucheranzug für sich entdeckt. Im fast ausverkauften Dachtheater sorgten die Schauspieler mit der Geschichte vom Sams für eine temporeiche und kurzweilige Vorstellung.

Nach den beiden ersten Teilen 2011 und 2014 fand nun die Premiere des dritten Teils nach Paul Maars beliebter Kinderbuchserie in der Schlossmühle Mering statt. Schon bei den Proben auf der Bühne des Dachtheaters wurde viel gelacht und geschwitzt, verraten Simone Seitz und Markus Schwab, die bei diesem Stück sowohl Regie führen als auch in Rollen schlüpfen. Vor allem Ingrid Martin (das Sams) und Markus Schwab (Herr Taschenbier) tragen w¨hrend der 90-minütigen Vorführung zeitweise mehrere Schichten Kleidung am Körper. Was bei der Premiere auf der Bühne geboten wurde, trug nicht unbedingt zur Abkühlung bei, sorgte aber für viel Begeisterung beim Publikum.

So saust das Sams ständig hin und her, springt Trampolin auf dem Bett und klettert samt Taucherflossen auf einen gigantischen Küchentisch. Der wurde, wie so Vieles, unüberlegt herbeigewünscht und muss erklommen werden. Herr Taschenbier müht sich hinauf, um dort Würstchen zum Frühstück zu verzehren. Später wagen sich gar die Frischverliebten, Herr Mon (Falko Fischer) und Frau Rotkohl (Simone Seitz), auf den Riesentisch. Richtig gelesen: Frau Rotkohl und Herr Mon sind jetzt ein Paar. Auch der schüchterne Herr Taschenbier zeigt sich verliebt, doch wie soll er seine Traumfrau, Margarethe März (Irene Neukirch), ansprechen? Da helfen auch keine Tipps des Erzählers (Maurizio Karge). Neue Wunschpunkte müssen her, doch wie kriegt man die? Und was tut man, wenn mal wieder alles anders kommt, als geplant? Um seine Angebetete kennenzulernen, überwindet Bruno Taschenbier alias Markus Schwab so manche Hürde, klettert zur Geisterstunde auf einen Kirchturm, tanzt (fast) so cool wie John Travolta und wird, gemeinsam mit dem Sams, gar polizeilich gesucht. Das lesen beide entsetzt in der Friedberger Allgemeinen. überhaupt bringen viele Details die Zuschauer zum Schmunzeln: So entdeckt man die echten Tische und Stühle des Meringer Eiscafés "Dolce Angolo" und Karten aus dem Restaurant "Da Daniele" im italienischen Café auf der Bühne. Der Erzähler, der durch die Handlung führt, schleckt im Café sogar ein echtes Eis. "Uns ist während der Proben immer mehr eingefallen, wie wir den Erzähler einbinden können“, erklärt Maurizio Karge.

Nachdem Herr Taschenbier und Frau März endlich ein Paar geworden sind, hängt plötzlich ein Familienbild mit Sams, in der Wohnung und der Haussegen etwas schief. Das Sams scheint mit einem Leben zu dritt nicht einverstanden zu sein. Was also tun: Noch mehr Verwirrung stiften? &qout;Warum hast du dir nicht mehrere Samse gewünscht", fragt ein ganz junger Zuschauer die Hauptdarsteller nach der Premiere. Was sich das Sams am Ende einfallen lässt, überrascht dann doch alle und wird an dieser Stelle nicht verraten. Das sieht man sich am besten selbst an. Wer jetzt Lust bekommen hat, selbst einmal auf der Bühne zu stehen, darf sich gern beim Neuen Theater Mering melden, fügt Markus Schwab noch an. Talentierter Nachwuchs sei auf der "schönsten Theaterbühne im Landkreis" immer gern gesehen.

Weitere Vorführungen finden am Samstag, 25. März, um 17 Uhr und am Sonntag, 26. März um 14 und um 17 Uhr statt. Karten können noch bei Elektro Schuster in Mering, bei Familie Grundei, Telefon 08233/780193 oder im Internet unter www.neues-theater-mering.de reserviert werden.


10.03.2017
Neue Punkte für das Sams
Zeitungsartikel Friedberger Allgemeine

Zeitungsartikel Sams Das Neue Theater Mering zeigt den dritten Teil des Kinderbuchklassikers. Es gibt noch Karten.

Das Bühnenbild steht, der Text sitzt, die Technik ist bereit. Eigentlich ein Grund für Markus Schwab und Simone Seitz, die Regisseure des aktuellen Stückes vom Neuen Theater Mering, die Zeit bis zur Premiere entspannt anzugehen. Dennoch stehen bis zum Samstag, 18. März, beim Neuen Theater Mering noch wichtige Proben auf dem Programm.

"Bei unserer Inszenierung hängt sehr viel vom Timing unter den Schauspielern und dem Zusammenspiel mit der Technik ab, durch unser schnelles und überraschendes Spiel entsteht viel Situationskomik, so etwas muss man immer und immer wieder proben", erläutert Schwab. Insbesondere für Ingrid Martin, die bereits zum dritten Mal in die Rolle des Sams schlüpft, sind die Proben nicht nur anstrengend, sondern auch überaus schweißtreibend.

"Ziehen Sie sich mal einen blauen Taucheranzug, Schwimmflossen und eine rote Perücke an und rennen und springen 90 Minuten über alle Möbel durch Ihre Wohnung, dann wissen Sie, wie es mir nach den Proben geht", erklärt die Sams-Darstellerin lachend.

Denn auch im dritten Teil bleibt das Sams so lebhaft, wie es die Zuschauer kennen. Dazu ist Herr Taschenbier verliebt, Frau Rotkohl ist verliebt, Herr Mohn ist verliebt, Frau März soll sich verlieben, Unmengen von Würstchen müssen gegessen werden und das Sams hat keine Wunschpunkte mehr. Das sind die Rahmenbedingungen, die die Beteiligten der Geschichte in die Verzweiflung und dem Publikum die Lachtränen in die Augen treiben werden. Aber das Sams hat eine Lösung und Herr Taschenbier bekommt Wunschpunkte, nur nicht im Gesicht.

Die ganze Geschichte können Interessierte im Dachtheater in Mering sehen. Aufführungstermine sind am Samstag, 18. März, um 17 Uhr, Sonntag 19. März, um 14 und 17 Uhr und Samstag, 25. März, um 17 Uhr sowie Sonntag, 26. März um 14 Uhr und 17 Uhr.

Eine Vorbestellung ist möglich unter www.neues-theater-Mering.de oder telefonisch unter 08233/780193 oder bei Elektro Schuster in Mering.


News-Archiv     2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016      Website

 


logo